Arbeitstreffen in Lund

Auf Einladung des Oberbürgermeisters von Lund (Lennart Prytz) nahm eine Delegation der Universitäts- und Hansestadt Greifswald an einem Arbeitstreffen (24.01.-26.0.2018) teil, an welchem auch Teilnehmer aus unserer Partnerstadt Hamar zugegen waren.

Im Fokus des Treffens standen die Themen Nachhaltige Mobilität, Fair-Trade-Stadt, Klimaschutz sowie ganz allgemein das Thema Umweltstrategien. Die Stadt hat zum wiederholten Mal den Titel Bicycle city of Sweden gewonnen und ist eine der ersten Fair-Trade-Städte Schwedens.

Die jahrelange Förderung des Rad- und Busverkehrs, hat in unserer Partnerstadt zu einer deutlichen Verlagerung des Verkehrs hin zum Umweltverbund geführt.  Der positive Effekt: Es ist nicht nur deutlich leiser in der Stadt geworden – sie hat auch an Attraktivität für Anwohner und Besucher gewonnen – Aufenthaltsqualität, Verkehrssicherheit und Luftqualität sind besser geworden.

Seit mittlerweile 11 Jahren ist Lund Fair-trade-Stadt und ist beständig dabei darüber nachzudenken, welche weiteren Produkte wenn nicht regional bereitstellbar so im internationalen Kontext fair zu beschaffen sind (so werden mittlerweile sogar Fußbälle eingekauft,  die als fair gehandelt gelten). Für die Greifswalder Mitarbeiter war es darüber hinaus interessant zu sehen, wie weit die Partnerstädte im Bereich nachhaltiger Mobilität sind. So hat die Stadt Lund eine Strategie zur nachhaltigen Mobilität (Lundamats) die in Schweden und Dänemark als Vorbild gesehen wird. Ein Erfolgsgarant für die Schweden wurde darin gesehen, dass es hinsichtlich der Mobilitätsziele seit vielen Jahren eine parteiübergreifende Zustimmung gibt. In unserer Partnerstadt Hamar soll spätestens 2019 ein erster autonom fahrender Bus getestet werden. Darüber hinaus ist für die Stadt Hamar das Thema Überflutung (Lage am Mjøsa) und Gewässerqualität im aktuellen Fokus. Hinsichtlich des Klimaschutzes verfolgen die Städte ähnliche langfristige Ziele. Spannend ist in diesem Zusammenhang, dass die Stadt Lund als Verwaltung das Ziel hat, in den nächsten Jahren die CO2 Emissionen auf Null zu fahren (so werden schon heute Dienstreisen kompensiert). Ansprechpartner für die Städtepartnerschaften, ist unser internationales Büro (International@greifswald.de). Es ist das Ziel, zukünftig noch verstärkter mit unseren Partnern in Lund und Hamar zusammenzuarbeiten.

Vortragsfolien zu unserer Partnerstadt Lund: