Fünfte Baumpflanzaktion im Rahmen des Forschungsprojektes „Nachhaltiger Waldumbau“

Im Projekt „Nachhaltiger Waldumbau“ wird die Entwicklung der universitätseigenen Waldgebiete rund um Greifswald erforscht. Mit Hilfe verschiedener ökologischer Methoden werden die vielfältigen Funktionen des Waldes untersucht. Geplant ist, den durch die gepflanzten Bäume aufgenommenen und gespeicherten Kohlenstoff wissenschaftlich zu quantifizieren und im Projekt „CO2-neutrale Universität“ mit zu berücksichtigen.

Die bereits fünfte Baumpflanzaktion fand am 17. November 2017 in der Hainstraße in Eldena statt. Die Spendenaktion „Ein Baum für meine Uni“ ist Teil des Forschungsprojekts „Nachhaltiger Waldumbau“. Beschäftigte, Studierende und Alumni der Universität Greifswald sowie Interessierte können dabei Baumpatenschaften übernehmen. Mit dem Pflanzen eines Baumes wird die Verbundenheit zur Universität gestärkt und gleichzeitig aktiv der Umwelt- und Klimaschutz unterstützt. Mit den Spendengeldern werden einheimische Baumarten für die Forschung gepflanzt. Somit werden die Umwandlung von Waldgebiete in naturnahe Mischwälder gefördert und Streuobstwiesen als traditionelle Form des Obstbaus erhalten. Näheres zur Spendenaktion ist unter folgendem Link zu erfahren: Spendenaktion – Ein Baum für meine Uni.