Greifswald räumt auf

Greifswald räumt auf

gemeinsamer Frühjahrsputz am 30. März in Greifswald

Achtlos weggeworfenes Papier, Flaschen, Kaffeebecher, Autoreifen – wer ärgert sich nicht darüber, wenn es in seinem Wohnviertel, auf dem Arbeitsweg oder entlang des Rycks unordentlich aussieht. Am Samstag, den 30. März 2019, wird es daher bereits zum zweiten Mal im gesamten Stadtgebiet einen Frühjahrsputz geben. Dann heißt es: „Greifswald räumt auf!“ Von 8 bis 12 Uhr sind alle Greifswalderinnen und Greifswalder aufgerufen, mit anzupacken und ihre Stadt von Müll zu befreien. Mitmachen kann jeder; eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Jede Hand wird gebraucht!


In fast allen Stadtteilen befinden sich Container, in denen der gesammelte Müll entsorgt werden kann. Hier werden am Aktionstag ab 8 Uhr Müllsäcke für alle fleißigen Helfer ausgegeben. Außerdem können an diesen Standorten auch Handschuhe und Greifer ausgeliehen werden. Mitarbeiter der WVG, der WGG, des Kommunalen Ordnungsdienstes oder der ABS gGmbH nehmen dann den gesammelten Müll bis 12 Uhr entgegen. „Wir hoffen, dass sich viele Freiwillige finden, die in ihrem Wohnumfeld, an ihren Lieblingsplätzen oder entlang ihrer Spazierwege Unrat einsammeln“, hofft auch Matthias Mögling, Betriebsleiter der Entsorgungsgesellschaft Vorpommern-Greifswald mbH. Er weist allerdings auch darauf hin, dass die Aktion nicht dazu gedacht ist, möglicherweise den Keller zu entrümpeln. „Diesen Sperrmüll können wir nicht annehmen.“ Er erinnert gleichzeitig daran, dass jeder Haushalt einmal jährlich kostenlos Sperrmüll anmelden kann.


Essen und Trinken als Dankeschön


Auch in diesem Jahr wird für alle fleißigen Helfer als Dankeschön eine Verpflegung bereitgestellt. An den Sammelstellen können sich die Müllsammler bis 12 Uhr bei Essen und Getränken stärken.

Organisiert wird die Müllsammelaktion von der Greifswald Marketing GmbH gemeinsam mit der Universitäts- und Hansestadt Greifswald, der Entsorgungsgesellschaft Vorpommern-Greifswald mbH, den Wohnungsgesellschaften WVG und WGG und den Stadtwerken. Maik Wittenbecher, Geschäftsführer der GMG, freut sich über die großartige Unterstützung des Technischen Hilfswerks, der Freiwilligen Feuerwehr, des NABUs, der ABS gGmbH, des toom-Baumarkts, des Klimaschutzbündnisses, der Peter-Warschow-Sammelstiftung, des Bürgerhafens Greifswald, des Quartiersmanagements Schönwalde II, der Ostseezeitung Greifswald und STRÖER. „ Dank dieser zahlreichen Partner und Unterstützer der Aktion wird es auch in diesem Jahr gelingen, Greifswald noch ein bisschen schöner zu machen.“

Weitere Informationen unter www.greifswald-raeumt-auf.de


Ansprechpartnerin

Ramona Wolf –Projektleitung-

03834-8835089

tagungen@greifswald-marketing.de

Print Friendly, PDF & Email
Kommentare sind geschlossen.