Lampe raus – LED rein

Lampe raus – LED rein

Lampe raus – LED rein

„Es war ein kleiner erster Schritt in die richtige Richtung.“, betont Klaus-Peter Adomeit, als er den Fördermittelbescheid in Höhe von knapp 21.000 Euro vom Minister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung entgegennahm. Erhalten haben wir die Zuwendung für die Umrüstung unseres Verwaltungsgebäudes auf LED.

Hört sich nicht schlimm an. Lampe raus – LED rein. Aber so einfach sollte es nicht werden. Innerhalb einer Projektgruppe wurde ein umfassendes Beleuchtungskonzept mit  aufwendigen  lichttechnischen Berechnungen in zwei Ausbaustufen erarbeitet. Ein Mix aus LED-Decken- und Standleuchten, deren Leuchtstärke für jeden Arbeitsplatz individuell regulierbar ist, sollte umgesetzt werden. Die Kostenermittlung ergab einen Gesamtwert von fast 112.000 Euro.  Sämtliche Deckenleuchten wurden gewechselt, Tageslichtsensoren installiert und Schalter gegen Dimmer getauscht. Die Lichtstärke passt sich nun automatisch an den Lichteinfall durch die Fenster an, was zusätzlich Energie einspart. In Fluren, Treppenhäusern, Wartebereichen oder sanitären Anlagen wurden Bewegungssensoren verbaut und die Nachbrenndauer so weit wie möglich reduziert. Die Lichtstärke wurde an die Standards des Arbeitsschutzes angepasst.

hier erfahren Sie mehr…

Print Friendly, PDF & Email
Die Kommentare sind geschloßen.