Neuigkeiten

Neuigkeiten

che

93% der Studenten fahren mit dem Fahrrad zur Uni

Verkehrsmittel für den Weg zur Hochschule Eine Studie beleuchtet die von den Studierenden für den Weg zu ihrer Hochschule genutztenVerkehrsmittel im Vergleich der Jahre 2003 und 2018. Die Auswertung basiert auf denAngaben aus der Studierendenbefragung für das CHE Hochschulranking zu der Frage, wiedie knapp 150.000 befragten Studierenden grundständiger Studiengänge im Normalfall denWeg von ihrer Wohnung während des Semesters zu Ihrer Hochschule zurücklegen.Hervorstechendstes Ergebnis der Analyse ist der deutliche Rückgang der Nutzung vonKraftfahrzeugen (Auto/Motorrad) für den Weg zur Hochschule. Im Jahr…

Weiterlesen Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email
Unbenannt

Bürgerlobby im Radio

Ariane und Tina waren letzte Woche im Radio, um die Bürgerlobby vorzustellen, und zwar bei VeRa, dem Radio von verquer. Der Beitrag wurde beim Greifswalder Lokalradio 98,1 und auch bei Lohro gesendet. Falls Ihr Lust habt reinzuhören: ab Minute 41:40: https://mmv-mediathek.de/play/28775-hallo-nachbar.html   

Print Friendly, PDF & Email
Greifswalder-Rathaus-Foto-Pressestelle2

Greifswalder Stadtverwaltung fliegt ab sofort klimaneutral

Greifswalder Stadtverwaltung fliegt ab sofort klimaneutral   Flugzeugreisen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung müssen ab sofort CO2-neutral gehalten werden. Das regelt eine neue Rundverfügung des Oberbürgermeisters, die seit 1. November 2019 in Kraft ist. Demnach müssen die durch den Flug verursachten Treibhausgas-Emissionen kompensiert werden. Die Mitarbeitenden können sich dafür bei verschiedenen zertifizierte Anbietern spezielle Projekte aussuchen; diese reichen von der Waldaktie MV über Moorschutzprojekte bis hin zu Umweltprojekten in Entwicklungsländern. „Ausgehend vom Masterplan Klimaschutz und vor dem Hintergrund des…

Weiterlesen Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email
IMG_IPP_1291_kl

IPP – Planspiel Megawatts and Marbles

Megawatts and Marbles – die Energiemanager Vor kurzem hatte ich die Gelegenheit das Planspiel „Megawatts and Marbles – die Energiemanager“ im IPP Greifswald auszuprobieren. Das Spiel richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Jahrgang-stufen 9-13 sowie an Erwachsene (gegebenenfalls kann das Spiel schon ab Klasse 7 eingesetzt werden). Das Spiel greift die Herausforderung für die Stromnetze auf, dass die Energieerzeugung der Energienachfrage entsprechen muss. Die Integration neuerer Stromerzeugungstechnologien wie Solaranlagen und Windkraftanlagen (stärker variierende Erzeugung) sind Herausforderungen der notwendigen Energiewende….

Weiterlesen Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email
Lastenrad in Wiek

Lastenradprojekt in Greifswald

Lastenradprojekt in der Universitäts- und Hansestadt Greifswald In den kommenden drei Jahren wird in Greifswald der Einsatz von Lastenrädern untersucht. Das Institut für Geographie und Geologie der Universität Greifswald übernimmt die wissenschaftlichen Analysen. Die Stadtverwaltung der Universitäts- und Hansestadt begleitet das Projekt als Pilotstadt. Die Untersuchung findet im Rahmen des EU-geförderten Projektes CoBiUM-Cargo bikes in urban mobility statt. Die Einsatzmöglichkeiten von Lastenrädern sind in großen Städten gut erprobt. In welchen Bereichen können Lastenräder aber auch in mittelgroßen Städten wie Greifswald…

Weiterlesen Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email
Neue Ladesäulen für Greifswald

Neue Ladesäulen für Greifswald

Fördermittel für zwei Elektroladesäulen in Greifswald Am 6.November 2019 erhielten die Stadtwerke Greifswald den Fördermittelbescheid für zwei Elektroladesäulen durch Herrn Christian Pegel – Minister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung. Mit dem Fördermittelbescheid werden zwei weitere Ladesäulen vom Typ AC* 22 kW, mit jeweils 2 Ladepunkte, ähnlich wie der am Rathaus gefördert. Diese Ladesäulen sollen auf dem Parkplatz hinter dem ZOB, von der Schranke aus rechts und auf dem Parkplatz am Martin-Anderson-Nexö-Platz errichtet werden. Die Stadtwerke können jetzt mit den Ausführungsvorbereitungen…

Weiterlesen Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email
fuhrpark

Unser kleiner Fuhrpark

Der Fuhrpark der Stadtverwaltung soll klimafreundlicher werden. Die Kernverwaltung der Stadt stellt um – in Sachen Mobilität. Dienstfahrten sollen effizienter gestaltet werden. Fahrrad, Lastenrad, Zug, E-Autos und Co. müssen zum einen Verfügbar und zum anderen an den Bedarf der Mitarbeiter angepasst sein. Veraltetet Strukturen und Denkweisen wollen dazu irgendwie nicht mehr so recht passen. Nach einer umfassenden Untersuchung des Mobilitätsbedarfes der Verwaltung, war es nun an der Zeit , die zukünftigen Optionen auch einmal ausgiebig zu testen und Berührungsängste abzubauen….

Weiterlesen Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email
Lectures_for_future

Lectures for Future

Erneuerbare Energien, Netzstabilität und Stromspeicherlösungen

Innerhalb der Reihe „Lectures for Future“ spricht Dipl.-Ing. (FH) Robert Brockmann von der Hochschule Stralsund – University of Applied Sciences über die Herausforderungen und Lösungen zu erneuerbaren Energien, Netzstabilität und Stromspeichermöglichkeiten. Interessierte sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.

Wann: 22.11.2019 (18:00-20:00 Uhr)
Ort: Neues Audimax, Hörsaal 2 / Campus Loefflerstraße, Ernst-Lohmeyer-Platz 6 / 17489 Greifswald

Robert Brockmann forscht in der Studie „Netz-Stabil – Netzstabilität mit Wind- und Bioenergie, Speichern und Lasten“ zur Ausbalancierung des Stromnetzes sowie zum Potenzial einer Netzstabilisierung durch Integration von verschiedenen Energiespeichern in Mecklenburg-Vorpommern. Nach dem Vortrag wird zum Diskutieren und Fragen stellen eingeladen!
LecturesForFuture ist für alle Schüler*innen, Studierende und Interessierte, die sich mehr Hintergrundwissen zur Klimathematik aneignen wollen. Der Eintritt ist frei. (Universität Greifswald)


 

Print Friendly, PDF & Email
Fragen stellen zum Klimawandel

Fragen stellen zum Klimawandel

Gesprächsnachmittag mit Ihnen und Hans Joosten. Paralleles Kinderprogramm. 

Viele Informationen zum Klimawandel kursieren im Internet und in anderen Medien. Doch wie ist wirklich der Zusammenhang zwischen unserem Wetter und dem Klimawandel? Hat der Klimawandel jetzt schon Auswirkungen? Was ist die Rolle der Menschen dabei? Sind es nicht auch natürliche Prozesse, durch die es mal wärmer und mal kälter wird? Was macht die Politik? Diese und andere Fragen schwirren vielen Menschen im Kopf herum. In einer vertrauensvollen Gesprächsatmosphäre bei Kaffee und Kuchen steht Hans Joosten von der Universität Greifswald zur Verfügung, Ihre Fragen, so gut er kann, zu beantworten, egal ob Sie neu in das Thema einsteigen oder sich schon lange damit beschäftigen. Er hat einen guten Überblick über die Forschung, kennt sich aber durch eigene Erfahrungen auch in der Klimapolitk aus. Zeitgleich bieten wir ein Programm für Kinder an.“ (weltwechsel)

Eine Veranstaltung im Rahmen von weltwechsel.

Veranstalter: verquer

Wann: 17.11.2019 (15:00-17:00 Uhr)
Wo: Begegnungszentrum Schwalbe II (Maxim-Gorki-Straße 1 / Greifswald)

Print Friendly, PDF & Email
Klimaschutz und Menschenrechte

Klimaschutz und Menschenrechte

Filmabend und Diskussion zum Thema: Klimaschutz und Menschenrechte

Die Greifswalder Gruppe Amnesty International zeigt einen Dokumentarfilm, in dem der Kohle-Abbau in Kolumbien thematisiert wird. Die Lebensgrundlage vieler Menschen und Dorfgemeinschaften im Norden Kolumbiens wird bedroht durch den Kohle-Abbau in der Mine El Cerrejon. Was früher unberührte Natur war, ist heute nur noch ein gewaltiges Loch. Die Steinkohle wird in alle Welt exportiert, auch nach Deutschland. Wo der Kohleausstieg propagiert wird, greifen die Kraftwerke lediglich auf eine andere Quelle der Kohle zurück aus einer Region, in der billiger gefördert werden kann und Umweltschutzbestimmungen kaum eine Rolle spielen. Die Dorfbewohner der betroffenen Region in Kolumbien werden aktiv gegen Landraub, gewaltsame Vertreibung und falsche Versprechungen der Kohlekonzerne. Sie legen keinen Wert auf das versprochene „bessere Leben“, sonden sie wollen ihre Wälder und Natur erhalten, vor dem Hintergrund des weltweit steigenden Energiekonsums und der Produktion von Treibhausgasen. Nach dem Film besteht die Möglichkeit zum Gespräch und Diskussion, auch um mehr über die Arbeit von Amnesty International zu erfahren.“ (weltwechsel)

Eine Veranstaltung im Rahmen von weltwechsel.

Veranstalter: Amnesty International

Wann: 14.11.2019 (20:00-22.00 Uhr)
Wo: Brasserie Hermann (Gützkower Straße 1)

Print Friendly, PDF & Email
csm_Wetscapes_Logo

WETSCAPES Evaluierung

Am 26.11.19 präsentiert das Forschungsprojekt WETSCAPES im Rahmen der Halbzeitevaluierung seine bisherigen Ergebnisse und wird von externen Gutachtern evaluiert. NachwuchswissenschaftlerInnen stellen ihren Zwischenstand im Rahmen von Vorträgen und Posterpräsentationen vor und diskutieren mit eingeladenen Fachleuten über den Forschungsbedarf aus Anwendersicht. Wir laden Sie herzlich zu dieser Veranstaltung ein.

Ein Ende der Entwässerung von Moorflächen senkt die Freisetzung schädlicher Treibhausgase und leistet so einen bedeutenden Beitrag zum Klimaschutz. Dabei müssen die Flächen jedoch nicht unbedingt als land- und forstwirtschaftliche Nutzfläche verloren gehen. Wiedervernässte, genutzte Moor- und Küstenstandorte stellen neue Ökosysteme dar. Im Projekt WETSCAPES, welches seit 2017 an den Universitäten Rostock und Greifswald durchgeführt wird, werden die biogeochemischen und ökologischen Eigenschaften dieser Ökosysteme erforscht. Dies ist die Grundlage für eine optimale Wiedervernässung und Landnutzung. Das Projekt wird über 4 Jahre durch das Exzellenzforschungsprogramm des Landes Mecklenburg-Vorpommern mit 5 Millionen Euro aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert.

Die Halbzeitevaluierung des Projektes findet am 26.11.19 an der Agrar- und Umweltwissenschaftlichen Fakultät der Universität Rostock, Justus-von-Liebig-Weg 8, statt. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Wir bitten um Anmeldung bis zum 16.11.2019. Details zum Programm und die Anmeldung finden Sie hier:

https://www.wetscapes.uni-rostock.de/en/wetscapes-evaluation/ 

Print Friendly, PDF & Email
Print Friendly, PDF & Email